Home > System U-Werte > Grundlage

Grundlage

Bei hinterlüfteten Fassaden mit Konsolensystemen sind die punktuellen Wärmebrücken zu ermitteln. Die punktuellen Wärmeverluste sind nur mit Versuchen und dreidimensionalen Berechungsmodellen in Erfahrung zu bringen. Aus diesem Grund hat die Wagner System AG Ende 2007 der EMPA den Auftrag erteilt diese Werte zu ermitteln.

Die Wagner System hat bis heute 24 Systeme bei der EMPA geprüft und ist in der Lage, über die punktuellen Wärmeverluste welche durch die Systemkonsolen enstehen, einen genauen Nachweis zu erbringen. 

Für einen Wärmebrückennachweis ist immer eine statische Berechnung der Unterkonstruktion erforderlich.

Beweisführung der Wärmebrücken

Der Wärmebrückeneinfluss der klassischen Fassadenunterkonstruktions-Systeme und Justierschrauben liegt
zwischen 6-40 %. Der SIA- Grenzwert von 3 % wird somit deutlich überstiegen. Bei klassischen Systemen gilt: Je höher die Dämmstärke, desto grösser ist der Verlust der durch das Unterkonstruktions-System entsteht. <<WDK>> Phoenix ist das erst und einzige System, welches mit 0.49 bis 0.89% Wärmebrückeneinfluss deutlich unter der Grenze von 3% liegt. Der Nachweis muss bereits im Vorprojektphase nach SIA 180 071 nachgewisen werden.

Das Wagner Team berechnet Ihnen gerne die objektbezogenen U-Werte.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.